(Rezension) #wirmachenunsdiewelt

Hallo Ihr Lieben,

Die Rezension ist schon etwas länger her. Ich habe das Buch mitte Februar bekommen und war hellrauf begeistert. Ich hatte keine Zeit gehabt, mich um meinen Blog zu kümmern, da die Schule an erster Stelle stand und ich eigentlich löschen wollte. Da die Rezension schon länger auf meiner Lise stand, wird es Zeit sie zu veröffentlichen. Mir fiel es schwer, eine Rezension zu schreiben, weil es diesmal kein Roman ist sondern ein „Kreativer Guide“ ist. Ich hoffe doch, dass ich euch damit ein wenig helfen kann.


Viel Spaß beim Lesen und falls euch diese Beiträge gefallen, einfach fleißig kommentieren ❤

Deckblatt_wirmachenunsdiewelt_600x838Zu diesem Buch

  • Taschenbuch: 208 Seiten

  • Verlag: ATHENA-Verlag; Auflage: 1 (21. November 2016)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3898966518

  • ISBN-13: 978-3898966511

  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 16 Jahre

http://amzn.to/2CH1j3c

Unterstützt von logo_frontpageathena-verlag

Klappentext

Kunst ist das, was in den Museen hängt, oder?! Wir sagen: Kunst ist überall und jeder kann Kunst machen. Kunst ist eine Sprache. Sie spricht in Bildern und löst Gedanken und Gefühle aus, die bei jedem anders sein können. Kunst bietet dir Wege, dich in andere Welten zu träumen und verschiedene Rollen einzunehmen, sie hilft dir dabei, über die Welt nachzudenken und deine Meinung auszudrücken … und das manchmal auch auf eine Art, die nicht allen passt. Sie ist Flucht, Angriff und Nachdenken über die Dinge zugleich. Dieser Guide bietet dir 25 Ideen, mit denen du selbst aktiv werden kannst, für die du nicht der beste Maler sein musst und auch keinen Marmor brauchst: Smartphone, Tablet, Kamera und nicht zuletzt Augen und Ohren sind deine Instrumente, um die Welt zu entdecken und zu gestalten. Mach Skulpturen aus Wasser, Klangkunst mit der Waschmaschine, Animationen mit Obst, Kraken und Krokodilen. Erstelle Lichtmonster mit Langzeitbelichtungen und Zeitrafferaufnahmen deines Zimmers in Lichtgeschwindigkeit. Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und teile deine Kunstwerke mit dem Hashtag »Wir machen uns die Welt« (#wirmachenunsdiewelt).

Leave your mark. Do it your way and share your creations.

Meine persönliche Meinung

Buchcover

Das Buchcover ist bunt gestaltet. Ich weiß nicht wo ich zuerst gucken sollte. Mein Blick wandert auf ein Bild auf das nächste. Die Farben passen zum Thema, mit bunter Schrift, macht das Buch ein wenig freundlicher. Das Buchcover ist ein Eyecatcher und es gefällt mir sehr gut. Viele von euch sagen und denken gerade: „Der Titel erinnert mich ein wenig an Pippi Langstrumph, genau das dachte ich auch. 😀

Über das Buch

Ich weiß nicht wie ich die Rezension schreiben soll, da ich normalerweise dies unterteile in Sprache, Höhepunkte, oder die Hauptdarsteller im Buch. Es ist kein Roman, das man in einem Rutsch durchliest. Nein, es ist wie oben beschrieben ein kreativer Guide. Man kann gewisse Dinge ausprobieren, seine Kreativität ausleben und gewisse dinge basteln.

#Wir machen uns die Welt“

Es ist ein kreativer Guide für Kinder & Jugendliche. Das Buch ist mir auf Bloggdeinbuch aufgefallen, vor allem der Titel hat mich mega neugierig gemacht. Ich wusste anfangs nicht, was mich erwartete. Doch als ich das Buch in den Händen hielt, ging es um kreative Kunst, die man selber machen kann und das ist alles total einfach und auch für Menschen, die nicht gut im kreativen Bereich sind, geeignet. Vor allem der Spruch erinnerte mich an Pippi Langstrumph.

Sprachliche

Die Texte sind nicht schwierig zu verstehen, neben den Texten findet man eine ganze Menge Bilder, Interviews. Das Buch ist einfach „bunt“ gemacht. Jede Seite hat ihren eigenen Kick mit schöner schnörkeliger Schrift oder mit großartigen Bildern. Einfach herrlich. Ich bin nicht dazu gekommen, die Interviews oder die Ideen zu lesen, weil ich mir die Bilder angeschaut habe und auch diese Bilder sind nett gemacht.

Was erwartet der Leser?

Der Leser erwartet vieles. Es gibt in diesem Buch 6 Schritte bzw 6 Kapiteln und es ist egal wo man als Leser einsteigt. Auch lernt mehr mehr Wahrnehmung und die Medien spielen ebenfalls eine Rolle. In diesem Buch gibt es Interviews, Ideen und 6 Dinge die man ausprobieren kann.

Das sind die Kapitel:

  • Schritt 1: Schalte deine Sinne an oder vom Glück der Entdeckung

  • Schritt 2: Die Welt als Spiel oder von der Leichtigkeit des Ausprobierens

  • Schritt 3: Fantasie – Dein Brennstoff fürs Gestalten oder von der Wonne ein Traumschloss zu bauen.

  • Schritt 4: Identität – Das bin ich!? Oder der Spaß, dich selbst kennenzulernen

  • Schritt 5: Dein Blick auf die Welt oder mit Witz und Vergnügen zum Eigensinn

  • Schritt 6: Intervention Oder die Lust, dich einzuschalten

Jugendliche kommen zu Wort. Es gibt Interviews. Das Buch ist einfach zu bunt. Das Thema „Kunst“ wird gut in Szene gesetzt. Die Ideen sind interessant. Auch werden Begriffe erklärt. Jede Seite hat seinen Eyecatcher. Das Inhaltsverzeichnis ist nicht lieblos gestaltet, sondern genauso bunt wie das Buch

Die Seite sind bunt und auffallend gestaltet. Ich als Leserin, wusste nicht so genau, was ich als erstes mir anschauen möchte. Es ist wie ein Geheimes Buch, das noch so viele andere tolle Dinge zu sehen sind.

Punkte

rezensionen-bewertung

Vielen Dank an Athena, an BloggdeinBuch sowie an Bianca Haus, die mir das Buch als Rezensionsexemplar angeboten haben.

© Text und Bilder Athenaverlag

Affliate Links

*via Amazon-Affiliate-Partnerprogramm, ich werde am Umsatz der Verkäufe beteiligt und für euch entstehen keine Mehrkosten.

http://amzn.to/2CH1j3c

 

 

Advertisements

(Rezension) Gena Showalter „Verrat im Zombieland“

51ppavttlhl-_sx331_bo1204203200_Verlag; Harper Collins Auflage: 1 (18. Juli 2016)

Sprache Deutsch

ISBN: 978-3-95967-034-0

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten

Genre: Fantasy, Kinder/Jugenroman

Klappentext

Was machst du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht? Du hilfst. Auch wenn es dich das Leben kosten kann.

Gibt es noch größere Feinde als die Zombies, die Menschenfleisch wollen? Jetzt schon.



„Du musst helfen!“ Zombie-Jäger Ashton „Frosty“ traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sie wirkt so lebendig, dabei ist sie doch bei der letzten monumentalen Schlacht gegen Anima Industries gestorben. Sofort geht er zu dem Ort, den Kat ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die miese Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraß vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, müssen er, Ali Bell und ihr Freund Cole umdenken. Bevor es für die Zombie-Jäger zu spät ist. Und für die Welt.

Netztwerke

Vielen Dank an den    logo_frontpage

hc-logo

Klappentext

Ich kannte die Geschichte nicht wirklich. Nur der Begriff „Zombie“ hat mich mega neugierig gemacht. Die ersten drei Bände habe ich nicht gelesen und für mich galt Band 4 auch als eigene Geschichte. Aber ich bin ein neugieriger Mensch und würde sehr gerne wissen, wie alles begann. Zurück zum Thema Klappentext, er ist mega spannend und aufgeregend geschrieben. Zu dem Zeitpunkt kannte ich Anima Industries nicht. Ich hatte keine Erwartungen an das Buch, ich ließ mich einfach überraschen. Denn wenn man mehr erwartet wird man mehr enttäuscht.

Buchcover

Wie bei den ersten drei Bände, sind die Buchcover der absolute Hingucker. Mega geil gemacht. Und dann noch als gebundene Ausgabe, i love it. Vielen Dank, das ihr mein Herz zum schmelzen bringt.

Schreibstil

Die Geschichte ist einfach herrlich, flüssig wie Honig und spannend geschrieben. Alles ging flott, flott und recht zügig. Die Spannung blieb bis zum Ende.

Die Protagonistin:

Es gibt zwei Protagonisten, die diese Geschichte erzählen „Frosty“, und Mila. Die beiden kannte ich von Anfang an nicht und konnte trotz der Geschichte mich gut in die Person hineinversetzen. Ich fand die beiden sehr sympathisch. Die böse Person „Rebecca Smith“ wurde richtig gut beschrieben.

Die Handlung

Das Thema hat mich besonders neugierig gemacht. Vor allem wie die Geschichte umgesetzt wurde. Ich muss vorab sagen, ich habe die ersten drei Bände nicht gelesen, werde es aber tun, trotz alldem kam ich mit der Geschichte und mit der Handlung wunderbar zurecht. Ich habe nichts dran auszusetzen. Ich konnte mich in die Zombiewelt hineinversetzen und teilweise war es ziemlich krass geschrieben, vor allem dann wenn es um töten der Zombies geht. Alles stand aufrecht und alles hatte einen Sinn. Es gab nichts, was viel zu viel oder zu wenig „Handlung“, zu viel action war. Es war alles genau richtig und passend.

Was mich ein bisschen verwirrt hatte, und mehreremale lesen musste, war, nachdem sie gegen Rebecca Smith gekämpft hatten und später im Bett liegen, kam dann die Vision wie Rebecca die Gefangenen festhielt. Diese Erklärung an den Leser, hätte sie irgend wie es so machen sollen, das der Leser sofort wusste, das es eine Vision ist und nicht, das was gerade jetzt wieder einmal passiert.

Es ging immer alles sehr schnell. Plötzlich kam das, plötzlich kam das. Ich war immer sehr überrascht und von den Socken. Für mich war die Geschichte keine 0815 Nummer oder typisch amerikanisch, wie bei „Twillight“ Ich hatte das Gefühl, das die Autorin wusste, wovon sie schrieb und das kam wunderbar rüber.

Sonstiges

Weitere Bücher von Ihr

Punkte

rezensionen-bewertung

(c) Harpercollins

Monatsstatistik Mai 2016

Hallo Ihr Lieben,

Bisschen spät aber besser als nie. Heute zeige ich euch meine Monatsstatistik zu Mai, also den Lesemonat. Da ich soviele Bücher habe, habe ich das Glück, viel zu lesen. Und dieser Monat war auch ein recht super duper Monat. Obwohl ich mich nicht entscheiden konnte, welches Buch ich lesen sollte, und wieder kamen neue Bücher bei mir an (ist immer so, ist jeden Monat so) habe ich mehr Bücher gelesen als sonst.

Ich versuche wie es geht, mehr als 6 Bücher im Monat zu lesen. Ich möchte irgend wie, beiden Monate „Februar und März“ nochmal verdoppeln, da ich da sehr wenig gelesen habe, wie ihr euch noch erinnern könnt?

Ich habe wirklich viele Bücher, und auch kein Platz mehr für neue Bücher, trotzdem kaufe ich mir immer wieder neue Bücher. Wieviele Bücher habt ihr eigentlich gelesen?? 😀 ❤ Ich vergesse immer, noch etwas zu erwähnen. Ich bekomme regelrecht viele Bücher von den einzelne erlagen / Autoren. Mein Dank nochmal an alle. Ich bemühe mich alle Bücher abzuarbeiten und alle zu lesen und zu rezensieren. Wer zuerst kommt, malt zuerst. Deshalb bitte an die Verlage und an die Autoren Geduld. Ich lese nach Liste. Damit keiner irgend wie benachteiligt fühlt. ❤

Mai 2016

Stella C. Lynn Ich bin nicht der Tod 1.5- 9.5 
Getrud fusseneger „Goethe“ 10.5 – 16.5 
Ildiko von Kürthey „Herzsprung“ 10.5 -19.5 
Amanda Koch „Das Amulett der goldene Flammen“ 16.5 – 17.5 
Schiller“ – 19.5 -28.5 
Deniz Selek: „Die Frauen am Meer“ 29.5 – 6.6 


DSCN0661

Gelesene Bücher 6/6 
Gelesene Bücher im diesem Jahr: 18 
Gelesen Seiten im Mai: 1049 
Gelesene Seiten komplett: 4800 
Geschriebene Rezensionen: 6 
Bücher geschenkt Monat: 4 
Bücher gekauft im Monat Mai: 5 

<3 <3 <3 

(Rezension) Amanda Koch -Das Amulett der goldenen Flammen

43961352z

Verlag: Fehhu 
Seiten: 122 Seiten 
ISBN: 978-3-943987-62-1
Sprache: Deutsche

lb-logo

  logo_frontpage994953_170764826459951_1796157009_n

gb_logo_mid

——————————8<——————————



——————————>8——————————
„Klappentext

Eine verborgene Welt. Mut. Und der Glaube an sich selbst. Ena, eine Fee aus dem Tal der ungezählten Seen, erfährt eines Tages von dem verborgenen Amulett der goldenen Flammen. Dies lässt sie tiefer in die Vergangenheit der königlichen Feenfamilie eintauchen, über der ein jahrhundertealter Fluch liegt. Heimlich begibt sich Ena auf die Suche nach dem Amulett und erfährt dabei, welche magischen Kräfte in ihr schlummern und ob auch sie selbst Teil des Fluches ist.

Meine Meinung:

Herzlichen Dank an:

ich möchte mich vorab beim Verlag und beim BloggdeinBuch bedanken, danke das ich Buch lesen durfte.

Klappentext

Die Geschichte klang total vielversprechend. Es machte mich neugierig auf mehr. Deshalb entschied ich mich auch zu bewerben. ich liebe Fantasygeschichten. Ich hatte mir nicht wirklich viele Gedanken gemacht, was auf mich zukam

Der Schreibstil

Die Geschichte ist flüssig und spannend geschrieben. Ich bin sehr schnell in die Geschichte hineingekommen und konnte mir alles bildlich vorstellen. Ich denke, das diese Kurzgeschichten für Kinder ab 10 Jahren geeignet sind, weil sie kurz und knackig und vorhersehbar ist.

Das Buchcover

Ebenso hat mich das Buchcover angezogen, da es um ein Amulett ging. Natürlich hätte man das Buchcover ein bisschen mehr schöner gestalten könnten. Es ist aber nicht hässlich, es ist nur nett gestaltet. Das Buchcover ist grün und es ist ein Amulett zu erkennen. Dieses Amulett erinnerte mich an einr kindlichen Amulettvariation, wenn man so etwas zu Hause hat. Das sieht bissle aus wie Holz, nicht wirklich echt.

Die Handlung

An sich ist die Handlung vorhersehbar und man weiß wie es am Ende ausgeht, aber man muss sich das so vorstellen, das dieses Buch für Kinder geeignet sind, die noch nicht wirklich wissen, die Unterschiede erkennen zwischen gutes Buch oder schlechtes Buch.

Die Protagonistin:

Ena war eine mutige junge Fee, die das Königreich rettete. Sehr sympathisch waren die Feen und die Feenkönigin. Ich habe nichts auszusetzen, auch wenn die Geschichte sehr kurz war. 122 Seiten sind einfach zu kurz für eine Feegeschichte. Ich habe einfach nichts auszusetzen. Gar nichts. Alle waren mir sofort sympathisch.

Rezensionen bewertung

Amanda Koch

Amanda Koch liegt es am Herzen, in ihren Erzählungen und Geschichten zu zeigen, wie essentiell Vertrauen und Liebe im Leben sind, und dass es in unserer Welt mehr zu entdecken gibt, als jene Dinge, die direkt vor unseren Augen liegen.
2013 – im Jahr des Mondes – startete sie ihr Debüt als Jugendbuchautorin mit der Fantasy-Trilogie „Die Wächter von Avalon“. Für den ersten Band „Die Prophezeiung“ wurden der Verlag und die Autorin mit einem Leserpreis von „Blogg dein Buch“ ausgezeichnet. 2015 beendete sie die Fantasy-Trilogie mit „Die Legende von Ýr“.
Nicht nur in ihren Jugendromanen widmet sich Amanda Koch den Sinnfragen des Lebens. Auch in den Erzählungen und Kurzgeschichten für Kinder stell sie sich spielerisch diese Fragen. Hier geht es um Freundschaft, Mitgefühl, Verstehen und die Achtsamkeit im Leben.
Amanda Koch ist verheiratet und glückliche Mutter dreier wunderbarer Kinder. Sie lebt in Leipzig, wo sie sich als Vorlesepatin engagiert und kranke Kinder sowie deren Eltern unterstützt.
(c) Text Bloggdeinbuch

(Rezension)- Jo Berger “Amor’s Five“ Himmelreich und Honigduft (Band 3)

51bRNw0J2kL._SX314_BO1,204,203,200_ISBN: 978-3-95869-193-3
Sprache: Deutsch

Taschenbuch: 380 Seiten

logo_frontpage

mainwunder

Klappentext

Ohne Mütze geht sie nie aus dem Haus, ihr Herz trägt sie auf der Zunge und das einzige männliche Wesen, bei dem sie sich völlig fallenlassen kann, ist Jupp, ihre Hängematte.
Charlotte, genannt Schoscho, lebt als Tauchlehrerin an einem der schönsten Plätze der Welt. Hier, an der Küste des Roten Meeres kann sie gleichzeitig ihrer Leidenschaft fürs Tauchen nachgehen und ihrer Vergangenheit mit all ihren Problemen ausweichen.
Leider ist Himmelreich überall, und so findet Schoscho sich gegen ihren Willen bald zurück in der alten Heimat – und bis zum Hals in Schwierigkeiten.
Mit Josh, ihrer alten Liebe, hatte sie längst abschließen wollen. Jetzt ist er wieder da, immer noch ein Typ zum Niederknien, und es ist schwer, ihm in dem kleinen Dorf … Verzeihung, der kleinen Stadt … aus dem Weg zu gehen. Gleichzeitig nehmen die Ermittlungen rund um Natties Tod Fahrt auf. Endlich gibt es einen Verdächtigen, und alle Freundinnen sind sich einig: Ihn lassen sie nicht davonkommen

Meine Meinung

Ich möchte mich bei Bloggdeinbuch und an den Verlag bedanken, das ich das Buch lesen durfte.

Der Klappentext klang vielversprechend und ich hatte auch keine Erwartungen, die das Buch erfüllen sollte Ich wusste nicht, das es schon 2 Bände gab und kannte die Reihe nicht. Auch wenn ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe, hatte die Geschichte selbst eine eigene Geschichte. Natürlich hat es mich schon neugierig gemacht wie die Freundin sich umgebracht hat. Als Leser erfährt man natürlich etwas von den Menschen und was die Freundin hatte und mit wem sie etwas anbändelte, aber es wurde nicht alles verraten.

Die Geschichte ist witzig, humorvoll und leicht und flüssig geschrieben, was ich sehr gerne mag und sympathisch finde.

Allerdings finde ich des bissle arg komisch, wenn Schoscho permament von einem Ort zum anderen Ort reißt, das käme für mich bissle arg unrealistisch vor. Denn erstens hat sie kein Geld und es dauert nicht 2h Flug, sondern bestimmt 10h. Und am nächsten Tag wieder nach Hause zu kommen, ist auch bissle unrealistisch. Ich würde schon ganz gerne wissen, wer der Mann ist, der seine Freundin sitzen ließ als sie schwanger war. Scheinbar hat man die Antwort auf die Frage nicht beantwortet bekommen. Vorab: Dies ist die Geschichte von Schoscho. Im Klappentext wird klar, das Schoscho, verrückt und keinen Blatt vor den Mund nimmt und Humor hat, und genau so wird sie in der Geschichte dargestellt.

Das Buchcover hat mir gefallen.

Was mich besonders gestört hat, war das auf S. 120 ein Brief von ihrer verstorbenen Freundin gezeigt worden ist. Der Brief war schön und gut geschrieben, allerdings war die Schrift und die Schriftgröße zu klein. Das Kursiv hat es demnach alles kleiner und schwieriger gemacht. Und ja ich habe ein paar Rechtschreibfehler gefunden. Auch auf S. 102 stand gesessen. Meinten sie vielleicht „gegessen?“

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es hatte aber kein WOW Effekt gehabt, wo ich sagen könnte, damit hätte ich nicht gerechnet. Es war alles zum Teil vorhersehbar.

3-punkte

über dir Autorin:

Jo Berger schreibt in ihrer Freizeit moderne Liebesromane und Satiren aus dem Leben. Dabei erwärmen ihre Romane nicht nur Herzen, sondern auch Lachmuskeln. Ihre Romanfiguren sind moderne Frauen in den Achterbahnen des Lebens.

Die Leser/innen lieben ihren Humor, der in keinem Roman fehlt. Denn wenn Jo Berger zu ihrer spitzen Federn greift, dann meist um alltägliche Situationen zu beschreiben, die man nur mit einer gehörigen Portion Nutella und jeder Menge Humor übersteht.

Read Happy #11

Guten Morgen Ihr Lieben.<3

DSCN0507

Wunderbare Neuigkeiten. Yeah1! Alle Bücher sind endlich angekommen. Hurrah ❤ Und das eine Buch habe ich gestern zu Ende gelesen. Knapp 180 Seiten an einem Tag  Heute beginne ich mit diesem Buch von BloggdeinBuch

Die restlichen Bücher sind in den folgenden Tagen endlich eingetroffen: Hurrah. Danke an die Verlage, an die Communitys und an die Autorin, die mir das Buch zum lesen gegeben hat.

Folgende Bücher werde ich nacheinander Lesen. Hier die Liste.

  1. Jo Berger „Himmelreich und Honigduft“ (BloggdeinBuch)
  2. Julie Leuze „Für einen Sommer und immer“ (Vorablesen)
  3. Jennifer  A.Jäger „Saymons Silence“ (Autorin)
  4. Deniz Selek „Kismet“ (Lovelybooks)
  5. Sophie Cramer „Der Himmel kann warten“

DSCN0508

UpDate: Rezension zum Buch von Andreas Izquierdo wird Morgen veröffentlicht, auf Vorablesen sowie hier auf meinen Blog ❤ Weitere Neuigkeiten folgen in Kürze.

Mit welchen Buch seid ihr am Lesen?

 

 

NEW Books

Folgende Bücher sind in mein Bücherschrank gelandet und sind gerade dabei gelesen zu werden:

cover_izquierdo_romeo_and_romyRomy könnte eine große Schauspielerin sein, aber niemand sieht sie, denn sie ist nur die Souffleuse. Aber auch das nicht lange, denn nach einem harmlosen Flirt mit Hauptdarsteller Ben, dessen einzige schauspielerische Glanzleistung sein Auftritt als »Frischedoktor« in einem Waschmittelspot ist, wird sie gefeuert. Und Ben kurz nach ihr.

Romy kehrt zurück in ihr winziges Dorf, um dort ihr Erbe anzutreten. Hier leben nur noch Alte. Und die haben sich in den Kopf gesetzt, rasch das Zeitliche zu segnen, denn auf dem Friedhof sind nur noch zwei Plätze frei. Wer da zu spät kommt, muss auf den Friedhof ins Nachbardorf. Und da gibt es – wie jeder weiß – nur Idioten.
Romy schmiedet einen tollkühnen Plan: Sie will mit den Alten ein elisabethanisches Theater bauen. Aus der gammeligen Scheune hinter ihrem Hof. Und mit ihnen Romeo und Julia auf die Bühne bringen. Sie haben kein Geld, keine Erfahrung, aber einen Star: Der »Frischedoktor« soll Regie führen! Ben ist begeistert: Regisseur! Das könnte unter Umständen der erste Job werden, den er nicht voll gegen die Wand fährt …(c) Verlag. ❤ Dank an vorablesen.

51bRNw0J2kL._SX314_BO1,204,203,200_

Ohne Mütze geht sie nie aus dem Haus, ihr Herz trägt sie auf der Zunge und das einzige männliche Wesen, bei dem sie sich völlig fallenlassen kann, ist Jupp, ihre Hängematte.
Charlotte, genannt Schoscho, lebt als Tauchlehrerin an einem der schönsten Plätze der Welt. Hier, an der Küste des Roten Meeres kann sie gleichzeitig ihrer Leidenschaft fürs Tauchen nachgehen und ihrer Vergangenheit mit all ihren Problemen ausweichen.
Leider ist Himmelreich überall, und so findet Schoscho sich gegen ihren Willen bald zurück in der alten Heimat – und bis zum Hals in Schwierigkeiten.
Mit Josh, ihrer alten Liebe, hatte sie längst abschließen wollen. Jetzt ist er wieder da, immer noch ein Typ zum Niederknien, und es ist schwer, ihm in dem kleinen Dorf … Verzeihung, der kleinen Stadt … aus dem Weg zu gehen. Gleichzeitig nehmen die Ermittlungen rund um Natties Tod Fahrt auf. Endlich gibt es einen Verdächtigen, und alle Freundinnen sind sich einig: Ihn lassen sie nicht davonkomme. 

Besonderen Dank an @Bloggdeinbuch.

juliaAls Annikas Mutter ihr erzählt, dass sie schwer krank ist und bald sterben wird, will Annika nur noch eins: weg, und zwar schnell. Sie nimmt ihren lange überfälligen Urlaub und flüchtet sich in ein abgeschiedenes Dorf in den Südtiroler Dolomiten. Doch im Entspannen war die dreißigjährige Karrierefrau noch nie sonderlich gut, und schon nach einem Tag fällt ihr in ihrem schicken Hotel die Decke auf den Kopf. Um der erdrückenden Leere in ihrem Inneren zu entkommen, beschließt sie, sich beim Gipfelstürmen auszupowern, und nimmt sich kurzentschlossen einen Bergführer. Samuel ist vollkommen anders als alle Männer, die Annika je kennengelernt hat. Seine Liebe zu den Bergen ist mitreißend, ansteckend, und bald bemerkt Annika, dass sie mit jedem Meter, dem sie sich der Bergspitze nähert, auch ihrem eigenen Herzen näher kommt … ❤ Dank an vorablesen.de

978-3-499-27143-4

Ein Sommer für immer
Lilly würde alles geben, um noch einmal das Meer zu sehen. Beim Cellospielen eine Gänsehaut zu bekommen, beim Küssen Schmetterlinge im Bauch zu spüren: Sie will jeden Moment genießen. Denn sie weiß, wie kurz das Leben sein kann.
Len hat alles aufgegeben: seine Musik, seine Freunde und vor allem sich selbst. Seit jenem tragischen Tag vor zwei Jahren ist jeder Moment eine Qual. Denn er weiß, wie grausam das Schicksal sein kann.
Lilly und Len. Beinahe wären sich nie begegnet. Beinahe hätten sie es nicht gewagt – das Abenteuer ihres Lebens. Aber manchmal muss der Himmel einfach warten … (c) Danke an den Verlag. ❤

43997241z

 

Er liebt mich? Ja! Nein! Vielleicht!
Jannah ist heimlich verliebt. Er heißt Ken, geht in die Klasse über ihr und würdigt sie keines Blickes. Dann beschließt Jannahs Mutter, mit ihrem neuen Freund zusammenzuziehen: Kens Vater! Jannah stirbt tausend Tode. Kann man überhaupt noch für jemanden schwärmen, den man Tag für Tag sieht? Für Jannah ist das Leben ein Wechselbad der Gefühle!
Turbulent, umwerfend komisch und einfach bezaubernd – der erste Band der Multikulti-Chaos-Liebesgeschichte!

Auf dieses Buch warte ich seit knapp 5.3.2016, aber die Post streikt oder hat es verschludert. Auch ein anderer Roman sollte längst da sein.

Read Happy #9

Hallo Ihr Lieben,

Ich hoffe euch allen gehts gut und ihr hattet wunderschöne Ostertage verbracht. Da meine 5 Bücher noch nicht angekommen sind und nur 3 das Haus erreicht haben, stelle ich sie heute euch kurz vor. Das Buch, das zuerst ankam, werde ich als erstes lesen. Ich möchte mich bei BloggdeinBuch, Vorablesen und den lieben Rowohlt bedanken, für die Leseexemplare, die Ihr an meinen Geburtstag eine Freude gemacht habt. ❤ ❤ ❤

Ich wollte endlich ein professionelles Foto machen und hoffe das sieht gut aus 😀 Und das sind die Bücher, die ich lesen werde. ❤ DSCN0465

(Rezension) Cynthia Hand – Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks

41m7BC31lVL._AA324_PIkin4,BottomRight,-63,22_AA300_SH20_OU02_Verlag: Harper collins
Sprache. Deutsch
ISBN: 978-3-95967-002-9
Taschenbuch: 312 Seiten

Hier kannst Du das Buch kaufen & DANKE:

hc-logologo_frontpage
Klappentext:

Es war der zwanzigste Dezember. Hinter mir lagen genau sechs Monate mit Steven. 183 Tage voller Küsse, bevor die Gleichung sich änderte. Unwiderruflich. Das letzte Mal, dass Lexie glücklich war, war davor. Als sie einen wunderbaren Freund hatte, den Traum, Mathematik zu studieren, und einen Bruder. Tyler. Nun ist sie für die anderen nicht mehr das Zahlengenie, sondern nur noch das Mädchen, dessen Bruder sich umgebracht hat. Um mit der Trauer fertigzuwerden, beginnt Lexie, ihre Gefühle aufzuschreiben. Doch leider ist das Leben keine Gleichung, sonst könnte sie die quälende Ungewissheit auflösen: Tyler hat ihr vor seinem Tod eine SMS geschickt, die sie nicht beachtet hat. Hätte sie alles ändern können? Der Gedanke verfolgt Lexie wie ein Schatten. Bis sie erfährt, was es braucht, um ihr Glück wahrscheinlicher zu machen.

Meine Meinung:
Lexi Bruder begeht Selbstmord und Lexi und ihre Mutter sind in Trauer. Lexi leidet sehr darunter, das ihr Bruder sich umgebracht hat. Sie glaubt, das sie Schuld ist, da er er ihr ein paar Stunden vorher eine SMS geschrieben hat und sie mehr Aufmerksamkeit ihren Freund gerichtet hat. Jetzt will sie herausfinden, warum er sich umgebracht hat.
Ich möchte mich bei Harper Collins und bei BloggdeinBuch für das Buch bedanken. Danke, das ich das ich das Emotionale Buch lesen durfte,
Das Buchcover hat mich magisch angezogen. Ein Mädchen liegt auf den Boden und pustet eine Pusteblume,die Glück bringen soll. Vielleicht will sie all ihre Sorgen und Ängste und Trauer loslassen und von vorne anfangen.
Der Klappentext klingt vielversprechend. Es ist eine Ich Perspektive-Klappentext, das ich noch nie gelesen hatte, aber es hat mir gut gefallen. Der Klappentext war ehrlich und direkt. Ich hatte den Eindruck, das sie sehr direkt war und zielsicher ist.
Der Schreibstil ist flüssig geschrieben, bis zum Ende des Buches. Irritiert hat mich, das die protagonistin ein Tagebuch schrieb und manche Wörter doppelt unterstrichen hatte. Warum, weshalb,wieso, durfte oder konnte der Leser nicht erfahren. Die Geschichte ist traurig geschrieben, der rote Faden kommt erst später im Vorschein,als ein weiterer Mensch Selbstmord begeht. Allerdings, waren die Emotionen der Protagonisten stark vorhanden, anfangs etwas viel zu heftig, danach kaltete es immer mehr und mehr ab. Ich als Leser hätte mir gewünscht, das es eine weitere Erzählperspektive gibt, wie ihren Bruder. Mir hat da etwas gefehlt, was spannend machte, denn alles, was in der Geschichte vorkam, war vorhersehbar. Es hätte etwas passieren sollen, was nicht vorher sehbar war
Mich hat es ein wenig irritiert, das es schon um 6.53 früh die Schule anfängt. Ich denke, das da ein „Missverständnis“ ist,,wahrscheinlich meinte die Autoren um 7.53oder um 8:53, aber nicht um 6:53. Die Protagonistin leidet, da ihr Bruder Selbstmord begangen hat. Ihre Eltern sind geschieden, ud ihre Mutter leidet auch und erkennt einen Duft vonihren Sohn, sie denkt sie sieht an.. In dieser Familie gibt es einen „Konflikt“ Da der Vater eine neue hat und sie geheiratet hat,fand sein vierzehnjähriger Sohn nicht toll.Er hasste seinen Vater.
Die Thematik der Geschichte wurde gut durchdacht. Es gab Konflikte zwischen Vater und Sohn. Die Beziehung zwischen Vater und Tochter hat mir gefehlt.,das sich da ein wenig verändert, und die beiden anbandeln oder mehr Kontakt zueinander haben. 80% der Handlung/Geschichte ging es um seinen Bruder, Schwester und der Rest der Welt.
Was ich gerade im Kopf habe, die Geschichte fängt ganz krass an: ein Tagebucheintrag , weil ihr Therapeut, das so wollte und sie sehr skeptisch darüber ist, was das alles bewirken sollte, denn sie frisst sich alles in sich hinein. Mir wäre es lieber gewesen, wenn der Leser sofort dabei ist, wie ihr Bruder Selbstmord begeht und wie die Familie damit umgeht. (Es wird viel darüber erzählt und erklärt, allerdings live dabei sein konnte der Leser nicht, das finde ich sehr schade.)

Die Protagonistin leidet, da ihr Bruder Selbstmord begangen hat. Ihre Eltern sind geschieden, ud ihre Mutter leidet auch und erkennt einen Duft vonihren Sohn, sie denkt sie sieht an.. In dieser Familie gibt es einen „Konflikt“ Da der Vater eine neue hat und sie geheiratet hat,fand sein vierzehnjähriger Sohn nicht toll.Er hasste seinen Vater.

3 Punkte

Über die Autorin:
Die New York Times-Bestsellerautorin Cynthia Hand unterrichtete mehrere Jahre lang Kreatives Schreiben an der Pepperdine University nahe Los Angeles, bevor sie sich hauptsächlich dem Schreiben widmete. Vor kurzem ist sie mit ihrer Familie zurück (…)

(Vorab – Lesen!) – Cynthia Hand

Hallo Ihr Lieben,

Ich möchte mich bei BloggdeinBuch und Harper Collins für das Buch bedanken. Danke, das ich dieses Buch in den Häden halten darf und JETZT endlich lesen darf. Bevor ich das tue, habe ich mir Gedanken gemacht um die Story und Fragen gestellt, die mir in diesem Buch beantwortet werde sollte.

41m7BC31lVL._AA324_PIkin4,BottomRight,-63,22_AA300_SH20_OU02_Verlag: Harper collins
Sparche. Deutsch
ISBN: 978-3-95967-002-9
Taschenbuch: 312
Klappentext:

Es war der zwanzigste Dezember. Hinter mir lagen genau sechs Monate mit Steven. 183 Tage voller Küsse, bevor die Gleichung sich änderte. Unwiderruflich. Das letzte Mal, dass Lexie glücklich war, war davor. Als sie einen wunderbaren Freund hatte, den Traum, Mathematik zu studieren, und einen Bruder. Tyler. Nun ist sie für die anderen nicht mehr das Zahlengenie, sondern nur noch das Mädchen, dessen Bruder sich umgebracht hat. Um mit der Trauer fertigzuwerden, beginnt Lexie, ihre Gefühle aufzuschreiben. Doch leider ist das Leben keine Gleichung, sonst könnte sie die quälende Ungewissheit auflösen: Tyler hat ihr vor seinem Tod eine SMS geschickt, die sie nicht beachtet hat. Hätte sie alles ändern können? Der Gedanke verfolgt Lexie wie ein Schatten. Bis sie erfährt, was es braucht, um ihr Glück wahrscheinlicher zu machen.
Was erwarte ich von diesem Buch?
Ich denke mir, das es eine Liebesgeschichte sein könnte. Das Mädel, das eine Kämpferin ist, wird uns als Leser mitnehmen auf ihrer Reise. Ich hoffe, das die Geschichte nicht langatmig ist,sondern flüssig geschrieben und immer auf den Punkt kommt, das es Überraschungen gibt, die der Leser nicht erhofft hatte. Gibt es ein Happy End, werden wir von den Eltern etwas erfahren und auch über die protagonistin selber, persönliches?

Welche Erwartungen/Fragen habt ihr an diesem Buch? Schreibt sie unter den Kommentaren und ich behalte die Fragen. Nachdem ich das Buch durchgelesen habe, werde ich mir die Fragen anschaue, und herausfinden; Sind sie beantwortet oder nicht?