Currently reading 2/?

Hallo Ihr Lieben,

ich versuche, wenn ich die Zeit habe, auch wiedermal zu bloggen, das habe ich mir dieses Jahr fest vorgenommen und vorab ein paar Bücher von Verlagen und Autoren endlich zu lesen. Zurzeit habe ich ein Buch angefangen, was ich damals von wasliestdu gewonnen habe. ich habe damals mich noch nicht getraut, das Buch zu lesen. Enweder verchlinge ich das Buch oder nicht. Und ich möchte es einfach genießen, wenn mir Verlage mir Bücher schicken.

csm_produkt-11598_3d4a9dd712

Bei der Zeremonie zum Eintritt in die Gesellschaft der Erwachsenen geschieht etwas Unvorstellbares: Ein heiliges Artefakt zerbricht unter der Berührung der jungen Kyndra. Kurz darauf verwüstet ein Sturm ihr Dorf und die Bewohner geben dem Mädchen die Schuld an all dem Unglück. Die Situation droht zu eskalieren – bis zwei Fremde auftauchen und Kyndra mit Kräften, die seit Jahrhunderten nicht mehr gewirkt worden waren, in Sicherheit bringen. Gemeinsam fliehen sie zu der versunkenen Festung Naris, doch hier erwarten sie Intrigen, Fanatiker und Rebellen. In den unterirdischen Hallen findet Kyndra aber auch ihr wahres Ziel, und sie muss Verrat und Wahnsinn bekämpfen, um sich letztlich ihrem Schicksal zu stellen. (c) Piper

Und was liest ihr momentan?

Hat Euch der Beitrag gefallen, würde ich mich freuen, wenn ihr ihn teilt oder fleißig kommentiert. ❤

Advertisements

Neuzugänge #6 -2016

Neuzugänge #6 -2016

Diese folgende Bücher habe ich von jemanden geschenkt bekommen, der Autor ist und in meiner Nähe wohnt. Er findet es total toll, was ich so treibe, obwohl wir gar keinen Kontakt haben. Klingt verrückt, ist irgend wie so.

17652Joecelyne Saucier „Ein Leben mehr“

Dies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei. Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, sie sucht nach einem der letzten Überlebenden der Großen Brände, einem gewissen Boychuck. Kurze Zeit später taucht Marie-Desneiges auf, eine eigensinnige, zierliche Dame von achtzig Jahren. Die Frauen bleiben. Und während sie dem Rätsel um Boychucks Überleben nachgehen, entsteht etwas unter diesen Menschen, das niemand für möglich gehalten hätte.

bergmannEmanuel Bergman „Der Trick“

 

Einst war er der »Große Zabbatini«, der 1939 in Berlin als Bühnenzauberer Erfolge feierte, heute ist er ein mürrischer alter Mann in Los Angeles, der den Glauben an die Magie des Lebens verloren hat. Bis ihn ein kleiner Junge aufsucht, der mit Zauberei die Scheidung seiner Eltern verhindern will. Ein bewegender und aberwitziger Roman über verlorene und wiedergewonnene Illusionen.

9783803132369Emmanuelle Pagano „Bübsche Hände“

Vier Frauen sprechen in diesem Roman mit sich selbst. Sonst wird geschwiegen. Dabei weiß eigentlich die ganze Stadt Bescheid.
Die junge Putzfrau tut ihre Arbeit klaglos und gut gelaunt. Gleichwohl scheint
sie ein Geheimnis mit sich herumzutragen. Von der Gattin des reichen Winzers, die an seltsamen Ohrenschmerzen leidet, wird die Putzfrau beargwöhnt, gar beneidet. Bei einer anderen Frau löst sie die Erinnerung an eine lange zurückliegende, kindliche Tat aus, an der auch ihr Sohn beteiligt war. Eine dritte Frau spricht: eine pensionierte, gehörlose Lehrerin, die im Altersheim lebt und mitunter von eben der Frau gepflegt wird, deren Stimme sie dreißig Jahre zuvor nicht hören wollte. Und zuletzt meldet sich ein zehnjähriges Mädchen zu Wort, das schwer an einem Erlebnis trägt, von dem niemand wissen will.
Mit sorgfältig gewählten Worten beschreibt Emmanuelle Pagano das lebenslange Kreisen um eine unsägliche Tat. Es geht um (kindliche) Grausamkeit und Schmerz, um Vergessen und schuldhaftes Schweigen, um Gleichgültigkeit und Lebenslügen.
Thematisch unerschrocken, sprachlich bewundernswert

ireneIrene Ruttmann „Adele“

Der junge deutsche Drogist und Infanterist Max ist im Dezember 1916 an der Aisne in Frankreich als Krankenträger im Fronteinsatz. In einem verlassenen Ort sucht er nach Kräutern, um die Bauchschmerzen seiner Kameraden zu lindern, als er Adèle, das Mädchen aus der Champagne, trifft. „Da saß sie auf einer schmalen Holzbank … Sie trug einen langen grauen Rock, die Füße steckten in schweren Männerschuhen …“ Salbei, Cognac, eine bescheidene Mahlzeit bekommt er von ihr. Und ganz behutsam entwickelt sich eine Liebesgeschichte während der blutigsten Schlachten im Ersten Weltkrieg. Ein Roman über eine unmögliche Liebe, erzählt auf eine sinnliche und unprätentiöse Weise.

9783803132482Saphia „Azzeddine“ Zorngebete“

der Alltag ist schmutzig und elend, das Glück schmeckt nach Granatapfeljoghurt, und Jbara spricht mit Allah: Wütend und demütig, klagend und dankbar, poetisch und vulgär – für den Fall, dass er doch nicht alles sieht und nicht versteht, warum sie so weit gehen konnte …

larry-tremblayLarry Tremblay „Der Name meines Bruders“

Dies ist die Geschichte einer Familie im Krieg, an einem Ort ohne Namen, die in vielen Gegenden der Welt spielen könnte. Wie in einem Kammerspiel, hochaktuell und zugleich von überzeitlicher Gültigkeit, erzählt der Roman in einer klaren und poetischen Sprache von Manipulation und Moral, von Bruderliebe und von einem Geheimnis.
Als ihre Großeltern ums Leben kommen, endet die Kindheit der Zwillinge Amed und Aziz abrupt. Einer der Brüder soll zum Märtyrer werden. Der unheilbar kranke Aziz darf aus religiösen Gründen nicht geopfert werden, sagt der Vater. Aber Amed hat Angst. Und seine Mutter will nicht beide Söhne verlieren.
Larry Tremblays Roman „Der Name meines Bruders“ ist ein eindrucksvolles Plädoyer gegen den Krieg, in Kanada ein großer Verkaufserfolg und mittlerweile Schullektüre. Er wurde mit dem Preis der Buchhändler von Québec ausgezeichnet.

der-diebFuminori Najamura „Der Dieb“

Er betreibt sein Metier in den belebten Straßen Tokios und den überfüllten Wagen der U-Bahn. Er stiehlt mit kunstvollen, fließenden Bewegungen. Der Diebstahl ist der Kick in seinem Leben, das Gefühl, seinem Schicksal zu entrinnen – für den Moment. Doch seine dunkle Vergangenheit holt ihn wieder ein. Ein grandioser Thriller und eine dunkle, abgründige Geschichte über Schicksal und Einsamkeit.

James Patterson „Sams Briefe an Jennifer“

Seit dem Unfalltod ihres Mannes hat sich die Journalistin Jennifer völlig von der Welt zurückgezogen. Erst die Nachricht, dass ihre geliebte Großmutter Sam im Koma liegt, reißt sie aus ihrer Erstarrung. Jennifer reist nach Lake Geneva, wo Sam im Krankenhaus liegt und wo Jennifer unverhofft auch Brendan trifft, einen Freund aus Kindertagen. Aber nicht nur diese Begegnung bringt Jennifers Gefühle durcheinander, sondern auch ein Bündel Briefe, das sie im Haus ihrer Großmutter findet. Denn in den Briefen enthüllt Sam ihrer Enkelin ein schockierendes Familiengeheimnis …

stefanStefan Merrill Blocck „Wie ich mich in alles verliebte“

„Ich liebte sogar Dinge an ihr, die normalerweise nicht als liebenswert gelten. Zum Beispiel ihre Zehen. Nicht nur die Füße, nein, auch die Zehen. Krumm und schief von Geburt an, aber für mich so schön wie die Zacken eines Diadems.2 Abel hat gleich zwei Probleme – er hat einen Buckel, und die Frau, die er liebt, ist mit seinem Bruder verheiratet. Als Mae eines Tages spurlos verschwindet, zerbricht Abels Welt. Die Jahre vergehen. Sein Bruder stirbt. Die Farm verfällt. Aber Abel gibt nicht auf. Er wird warten, bis Mae zurückkommt. Doch als es eines Tages endlich an seiner Tür klopft, steht dort nicht Mae, sondern ein Fremder … Stefan Merrill Blocks Debüt ist faszinierend vielschichtig. Es ist die Geschichte einer ganz großen Liebe und ein grandioser Familienroman. Stefan Merrill Block ist nichts weniger als ein tragikomisches Meisterwerk geglückt. Von der amerikanischen Kritik wird er neben Benjamin Kunkel und Jonathan Safran Foer auch mit Jeffrey Eugenides und Jonathan Franzen verglichen.

© Foto/Klappentext rechte an alle Verlage, diogenes, Ch beck, uv.

Hat euch ein Buch schon angesprochen?

Monatstatistik August 2016

Hallo Ihr Lieben,

im Juli hatte ich die wohlgemerkte „August Challenge“ verkündet und endlich dürft ihr wissen, ob ich die August Challenge geschafft habe. Das Ziel war maximal die vorgegeben Bücher zu lesen. Mein Ziel war es fünf Bücher zu lesen, da ich in den letzten Monaten nicht mehr die zeit dazu hatte und mein SUB abbauen musste. Als ich kein Internet, kein PC hatte, konnte ich mich sehr schnell mit dem Leben anschließen, sehnte ich aber nach euch und begann nur zu lesen. Wurde immer müde.

Erst als ich PC hatte und nen Fernseher, aber ohne Internet, schaffte ich das letzte Buch vor September nicht.

Peter Freund „Laura und das Geheimnis von Aventerra“ 03. 08 – 07.08.
Andrew Clements „The school story“ 08.08 – 10.8
Tasmina Perry „3 Tage Manhatten – Begleitung gesucht“ 10.08 – 14.08
Birgit Vanderbeke „Die sonderbare Karriere der Frau Choi“ 15.08 – 20.08
Thilo „Laurin“ 21.08 – 24.08
Stephan Serin „Ziemlich schlechte Freunde“ 24.08 – 07.09

NEW BOOKS:

Gelesen Bücher: 5/6 
Gelesen Bücher in diesem Jahr: 30
Gelesen Seiten im August: 557 + (122) + 180 + 199 + 430 Seiten = 1488 Seiten
Gelesene Seiten komplett: 5567 + 1488 = 7055 Seiten
Geschriebene Rezensionen: 5
Bücher gekauft: 6
Bücher geschenkt im Monat: 2 New“ Books insgesamt : 8 
Insgesamt im Jahr : 41 

Und wie war eure Monat „August“? Schreibt mir unter die Kommentare, wie euch mein Beitrag gefallen hat.

(C) Fotorechte an alle Verlage ❤

#Vorab Danke sagen

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe euch allen  geht es gut. Ich möchte nunmal vorab Danke sagen, für die vielen Likes, Kommentare und neue Follower. Ich freue mich immer neue Menschen kennen zu lernen. Ihr dürft ruhig fleißig komentieren, teilen, und eure Meinungen zu dem jeweiligen Beitrag schreiben. Ich freue mich immer auf Eure Besuche und Eure Kommentare. Bei 130 Follower, werde ich ein Gewinnspiel machen. Da ich bei Lovelybooks gewonnen habe, möchte ich euch dieses Buch kurz vorstellen. Vielleicht liest der ein oder andere auch dieses Buch und können heute Abend gemeinsam eine Leserunde starten.

DSCN0688

Es ist Frühling in Istanbul, als Ferah auf einer Bank einem Mann begegnet, in dem sie ihren Vater Sercan wiedererkennt, der die Familie vor Jahrzehnten verließ. Ferah begibt sich gemeinsam mit ihm auf eine Reise in die Vergangenheit, zu den Frauen der Familie: zu Ferahs Mutter, einer stolzen Tatarin, die dem Vater einst in die Türkei folgte, zu der Deutschen Elisabeth, die Ferahs Sohn heiratete und erfuhr, was das Leben in einer fremden Kultur bedeutet, und schließlich zu ihrer Enkelin, mit der sich der Kreis schließt. Alle drei Frauen haben als kleine Kinder drei glückliche Jahre an ihrem großen Wasser – dem Schwarzen Meer, der Ostsee, dem Marmarameer – erlebt, bis sie entwurzelt und versetzt wurden in ein neues Leben, in dem sie sich bewähren mussten. Ferahs Schicksal wird sich auch an „ihrem“ Meer vollenden.

lb-logo

 Dienstag folgt eine neue Rezesion. Auch vom BloggdeinBuch. ❤

Bis dahin wünsche ich euch ein tolles Wochenende. ❤

Montagsfrage: Ignorance is bliss?

d1325-montagsfrage_banner

Ein neuer Montag, ein neues Glück: Wenn du ein/e Buch(reihe) restlos vergessen könntest, um es/sie noch mal neu zu lesen, welche/s wäre das?

Um ganz ehrlich zu sein. Ich vergesse nie eine Bücherreihe. Ich habe ein gutes Gedächtnis. Alles was ich gelesen habe, vergesse ich nicht. Es sei denn, die Bücher, die mich nicht überzeugt haben, vergesse ich. Aber ansonsten weiß ich immer was in der Geschichte passiert ist

Es ist auch nicht schlimm, immer mal eine Bücherreihe  nochmal zu lesen. Denn dann kan man es noch mal genießen und vielleicht fällt einem etwas auf, was einem beim ersten Mal nicht aufgefallen ist. Es könnte dann positiv oder negativ auf eine Rezension wirken. Welche Buchreihe ich gerne vergessen würde um nochmal zu lesen, wäre Harry Potter, da die Reihe enfach keine 0815 Nummer ist wie bei Stephanaie Meyer. Harry Potter ist einfach Kult.

Wie sieht es mit Euch aus? Ich freue mich auf Eure Antwort ❤

Montagsfrage: Wie lange brauchst du im Schnitt für ein Buch von ca. 300 Seiten? War das schon mal anders?

Hallo Ihr Lieben,
Von Stopfi für gut empfunden, mache ich diesmal auch bei dr Montagsfrage mit. Stopfi, wenn Du keine Lust hast, bombadier mich einfach mit den Fragen und ich machs einfach für Dich und für Euch ❤

Auf die Frage hin, wie lange ich brauche, um ein Buch, das maximal 300 Seiten hat, durchzulesen, ist untersciedlich. Es liegt einfach an der Geschichte, an den Schreibstil, der mich entweder lange braucht oder mich zu schnell einfließen lässt. Manchmal sind es Bücher, die 237 Seiten haben, aber mega klen geschrieben und gar nicht flüssig, das ich mindestens eine Woche oder mehr Zeit brauche sie durchzulesen. Wenn ich gut bin, und nur Bücher am Tag lese und wirklich nur lese, statt schreiben, malen, arbeiten, bloggen, dann schaffe ich ein Buch wirklich 2-3 Tage.

In den letzten Monaten hatte ich eine Leseflaute gehabt,, da ich kaum Zeit hatte ein Buch zu lesen. Immer war ich auf achse, oder schrieb meine 18 000 Wörter…

 

 

Montagsfrage #10 – 14.03.2016

Dieses Mal kommt die Montagsfrage von unserem lieben @Thomas ;) aus Schreibnacht.de

Wann wusstest du, dass du in dem Genre schreiben willst, in dem du schreibst?(Link: https://www.schreibnacht.de/topic/4280/montagsfrage-10-14-03-2016)

Gar nicht. Ich habe einfach geschrieben, ohne darüber nachzudenken was ich da schreibe. Irgend wann hatte ich Ideen ohne Ende und ich schreibe nicht ein Genre, sondern mehrere. Fantasy, Krimis, Liebesromane, Biographien, Humor und Dramen. 😀 Bald werde ich sie alle veröffentlichen, wenn sie dann fertig sind.

 

 

 

(32) Was liest Ihr gerade für ein Buch?

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag. Bitte nicht wundern, das ich mich in letzter Zeit nicht so viel geschrieben habe. Ich hatte einige private Dinge zu erledigen. ❤

Meine Frage an Euch: Welches Buch liest ihr gerade oder liest ihr momentan mehrere zur gleichen Zeit?  Und Worum geht es in den Büchern, die ihr gerade liest?

taking chancesZurzeit lese ich ein Buch von @BloggdeinBuch: Vielen Dank, das ich das Buch als Leseexemplar bekommen habe und lesen darf. ❤ Zurzeit befinde ich mich auf S.101 und versuche heute mal 100 Seiten zu lesen. Wenn ich das Buch durch habe, werde ich mich an meine Geschichte widmen. ❤

Liebe Grüße,

 

 

(Tag 32 ) – Schreibst Du auch Bücher?

300px-Daisies-Focus JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA. ❤ Ich scheibe Bücher für mein Leben gern. Es fing alles mit 12 Jahren an, als ich in Amerika war und gerlent habe wie man eine Geschichte schreibt. Seitdem wusste ich: Du wirst für immer Autorin sein, Einmal angefangen, niemals aufhören. Ich habe unendlich viele Geschichten angefangen von Fantasy, Liebesromane, Krimis bis hinzu Pyschologie.

Mein Ziel dieses Jahr ist es, mein erstes geheimes Projekt endgültig fertig zu bearbeiten und zu veröffentlichen. Also ran an denKlotz, and lets go. ❤

Meine Frage an Euch: Wie siehts mit euch aus? Einige von euch schreiben Bücher, die ich schon gelesen habe, aber beo anderen lieben Blogger: schreibt ihr Bücher? Seid ihr bei NanoWriMo & Schreibnacht zu finden und habt ihr gestern Abend 1240 Wörter geschrieben? Ich freue mich auf eure Antworten. ❤

(TAG 31) – Ein Lied das dich zum Weinen „bringt“

Musik, Bücher und Filme sind mein Leben. Ohne sie, wäre die Welt langweilig und fad. ich liebe gute Musik. aber ich höre unterschiedliche Musikrichtungen wie „Balladen“, „Jazz“, „Pop“ u.v.w

Es gibt 3 Lieder, die mich zum Weinen bringen:

  1. Andrea BoccellI „Melodramna
  2. The Veronicas „You Ruin me“ Instrumental
  3. Lenny Kravitz „I’ll be waiting.“

Hier geht es zum letzten Beitrag.

Mich würde eure Antworten interessieren und freue mich, auf euren regen Austausch ❤