// Adventskalender 26 //

  • Herausgeber ‏ : ‎ Independently published (23. Mai 2019)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 365 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 1099833612
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-1099833618
  • Abmessungen ‏ : ‎ 12.7 x 2.34 x 20.32 cm

Als der Unterricht vorbei war und Simon zu Hause eintraf, hatte er endlich die Zeit, sich um seinen Computer zu kümmern. Der Rechner startete, als wäre nie etwas gewesen, es erschienen auch keinerlei außergewöhnliche Meldungen. Ein Systemcheck zeigte an, dass alles im grünen Bereich war. Kein defekter Controller, die Lüfter des Prozessors und der Grafikkarte schnurrten wie zwei zufriedene Kätzchen, und die Festplatten ratterten zwar laut, aber ohne abartige Rhythmusstörungen. Vielleicht hatte er es sich doch nur eingebildet und gestern Abend einfach nur vergessen, den Stromschalter zu betätigen. Seltsam fand er das aber dennoch. Aber was soll’s, dachte er erleichtert. Lieber ist bei mir eine Schraube locker als bei meinem Rechner. Das ist eindeutig kostengünstiger.

Er öffnete sein Mailprogramm und sah drei neue Benachrichtigungen im Eingangsordner. Zwei Mails enthielten Spam, den er gleich entsorgte, aber die dritte Nachricht kam vom Betreiber des Onlinespiels, das er gestern mit seinem Avatar Togar gespielt hatte.

Betreff: Gratulation zum Erreichen des Giga-Levels

Hallo Togar,

durch deine außergewöhnlichen Leistungen hast du dir etwas ganz Besonderes verdient.

Ab sofort steht dir unser brandneuer Giga-Server zur Verfügung, auf dem ab heute eine frische Spielrunde startet. Du kannst als einer der Ersten dabei sein.

Hier beschrieb man jetzt blumig und ausführlich die neuen Features. Man wies besonders auf eine neuartige Technologie hin, die eine Integration von sozialen Netzwerken bot und dadurch die reale Welt mit der virtuellen Abenteuerwelt verband. Man konnte darüber nicht nur Nachrichten mit den Mitspielern austauschen, sondern außerdem auch noch mit den computergesteuerten Figuren in der Spielewelt direkt kommunizieren.

Darunter stand die URL eines Servers, die man in dem Spiel eingeben konnte, um sich mit diesem Rechner zu verbinden.

Gezeichnet war die Mail mit:

Viel Spaß wünscht dir dein Team von LLG. (Lifeline Games)

Simon war gar nicht so sehr darüber verwundert, dass seine Spielleistung bemerkt worden war. Bei der gestrigen Schlacht, in der die meisten Gegner ja von ihm besiegt worden waren, gingen schließlich besonders viele Bonuspunkte auf sein Spielerkonto, und deshalb musste es ja aufgefallen sein.

Von einem ‚Giga-Server‘ hatte er zwar noch nie etwas gehört, aber der Name ‚Lifeline Games‘ weckte verschwommene Erinnerungen in ihm. Er meinte, in Onlineforen schon einmal Gerüchte darüber gehört zu haben, war sich aber nicht sicher. Es war in den Beiträgen um virtuelle Intelligenz und Leben im Netz gegangen, ein Thema, das ihn persönlich interessierte. Aber bisher hatte er diese Geschichten nie wirklich ernst genommen. Er hatte immer gedacht, dass es sich dabei um wilde Phantasien handeln müsse. Doch jetzt tauchte dieser Name in der E-Mail erneut auf. Seine Neugierde war geweckt, und er konnte es kaum noch erwarten das Onlinespiel zu starten, um mehr zu erfahren. Er gab die URL bei den Verbindungsdaten des Servers ein und bemerkte dabei erstaunt, dass seine Hände zitterten. Er war aufgeregter als sonst, wenn er zu spielen anfing. Er konnte es sich nicht erklären, aber etwas war anders. Ungeduldig musste er auf ein Update des Clients warten und wurde dann endlich in der Spielewelt willkommen geheißen. Was er dann zuerst auf dem Bildschirm sah, war das Gesicht seines Avatars Togar, und dieser Anblick ließ ihn den Atem anhalten.

Er hatte geglaubt, dieses Gesicht beinahe so gut zu kennen, wie sein eigenes Spiegelbild. Aber die Person, die ihm jetzt entgegenblickte, konnte unmöglich künstlich sein. Es war, als betrachte er die Gesichtszüge eines realen Menschen durch eine Fensterscheibe hindurch und nicht etwa eine Darstellung auf einem Bildschirm. Jede noch so kleine Bewegung in der Mimik wirkte so lebensecht, dass Simon das Gefühl hatte, dass der große Krieger vor ihm plötzlich tatsächlich als eigenständige Person zum Leben erwacht war. Und als der Avatar ihn anlächelte und sagte: „Hallo Simon“, da lächelte Simon automatisch zurück und war sich in dem Augenblick sicher, einem alten Freund nun zum ersten Mal tatsächlich begegnet zu sein. Er bekam eine Gänsehaut.

„Du kannst meine Mimik jetzt viel besser steuern“, sagte Togar und erklärte ihm neue Tastenkombinationen mit denen man Lachen, Weinen, Angst, Wut und Erstaunen des Avatars steuern konnte. Nach ein paar Minuten hatte Simon die neuen Befehle verinnerlicht, und es dauerte nicht lange, da war er sich nicht einmal mehr bewusst, dass er eine Taste drückte, wenn er den großen Krieger lachen oder weinen ließ.

„Lass uns ein wenig herumlaufen“, sagte Togar und plötzlich stand der Avatar im Freien und Simon hielt erneut den Atem an. Unglaublich, dachte er erstaunt. Togar stand auf einer kleinen, hellen Lichtung in einem dichten Wald, einem Mischwald im Herbst, ein Indian Summer. So detailreich die Darstellung von Personen mit dieser Programmversion geworden war, von der Visualisierung der Umgebung wurde sie noch übertroffen. Simon konnte kaum mehr einen Unterschied zur Realität feststellen. Das Laub der hohen Bäume leuchtete in rotbraunen Farben, fiel sanft raschelnd von den Zweigen. Jedes einzelne leuchtende Blatt auf seinem eigenen Weg. Der Tag war strahlend schön, und das Licht der Sonne am blauen Himmel malte die Farben noch kräftiger und intensiver. Über sein Headset hörte er auch die Umgebungsgeräusche, das Zwitschern von Vögeln, das sanfte Rascheln des Laubes im lauen Wind, als ob er zusammen mit Togar aus seinem Zimmer in eine andere Welt gesprungen wäre. Simon lauschte auf das leise Knistern der Blätter und Zweige unter Togars Füßen. Bei jedem Schritt war der Klang ein wenig anders. Er hatte das berauschende Gefühl, tatsächlich an diesem Ort zu sein. Auch wenn es natürlich unmöglich war, glaubte er sogar, den Wind auf seiner Haut zu spüren.

Die Steuerung von Togars Bewegungen hatte sich nicht groß geändert, es waren noch die gleichen Tasten, die man schon immer hatte drücken müssen. Dennoch hatte Simon nun ein anderes Gefühl dabei. Normalerweise gab es eine kleine Latenzzeit zwischen dem Augenblick des Tastendrucks und der Auswirkung auf die Bewegung. Nun hatte Simon den Eindruck, dass diese winzige Verzögerung, an die er sich im Laufe der Jahre gewohnt hatte, völlig verschwunden war. Es fühlte sich viel griffiger und direkter an. Es war fast vergleichbar mit dem Umstieg von einem klapprigen Oldtimer zu einem röhrenden Sportwagen. Manchmal bildete sich Simon sogar ein, dass sich Togar schon bewege, noch bevor er die zugehörige Taste überhaupt gedrückt hatte. Das war natürlich völlig unsinnig, aber trotzdem blieb dieses Gefühl. Es dauerte eine Weile, bis er sich an diese Veränderungen gewöhnt hatte, aber danach war es ein umso intensiveres Spielerlebnis.

FRAGE: Weißt du, was ein Avatar ist?

Zu Gewinnen gibt es : 1x Epubli

Teilnahmebedingungen:

Natürlich geht ein Gewinnspiel nicht ohne Regeln. Deshalb hier das Kleingedruckte:

  • Das Gewinnspiel endet am 26.12.2021 um 23:59 Uhr.
  • Teile es! Markiere ein Freund, der das sieht.
  • Zu Gewinnen gibt es dieses Buch 1x als Epubli oder mobi
  • Der*die Gewinner*in wird nach Weihnachten gezogen und hier auf dem Blog in diesem Beitrag verkündet .
  • Jede*r, der*die die Gewinnspielfrage in den Kommentaren unter diesem Beitrag beantwortet, ist im Lostopf.
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein. Bist du jünger, brauchst du eine Einverständniserklärung deiner Erziehungsberechtigten.
  • Du musst in Deutschland, Österreich oder der Schweiz leben.
  • Bitte gibt eure Adresse und Email Adresse für den Fall, das du gewinnen solltest! Die E-Mail sollte seine*ihre Postanschrift und eine Einverständniserklärung beinhalten, dass ich die Adresse an Toni Garber weiterleiten darf. Ansonsten wird die Adresse nicht an Dritte weitergegeben, für nichts anderes als den Versand des Gewinns genutzt und gelöscht, sobald der Gewinn bei dem*der Gewinner*in angekommen ist. Meldet sich der*die Gewinner*in nicht bis zum oben genannten Zeitpunkt, wird neu ausgelost.
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(c) Fotos/Cover & Texte unterliegen dem Autor Toni Garber

Ich wünsche allen viel Spaß, viel Glück beim mitmachen.

Danke an Toni Garber für die Teilnahme beim Adventskalender!

Ein Gedanke zu “// Adventskalender 26 //

Danke, das Du hier kommentierst :D

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.