(Rezension) – Schiller ist gut

IMG_20160522_140750

Verlag: Beltz Gelberg
ISBN:
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 234 Seiten

Klappentext

Nach dem großen Erfolg von „Goethe ist gut“ legt die Autorin ein Schiller-Lesebuch vor – ausgestattet mit zeitgenössischen Abbildungen und mit spitzer Feder kommentiert von Stephan Rürup. Ein Schiller-Lesebuch, nicht nur für Kinder. Es enthält u. a. Gedichte, Auszüge aus den „Räubern“ und aus „Wallenstein“, Briefzitate und vieles mehr. In Zwischentexten wird über Schillers Leben berichtet: über seine Schulzeit, über Familie und Freunde, aber auch über seine Freundschaft zu Goethe und die Zeit in Weimar. Bestens geeignet für alle, die sich einen Überblick über einen der großen Dichter deutscher Sprache verschaffen möchten.

Meine Meinung:

Nachdem ich das Buch von Goethe gelesen habe, habe ich mir die Aufgabe gemacht, Schiller ein wenig näher kennen zu lernen. Die vorletzte Rezension ging um Goethe, hier kannst Du klicken und ihn lesen.

Es wurde gesagt, das Schiller und Goethe ziemlich viel Kontakt hatten. Leider kamen Briefe in den Buch von Goethe nicht vor.

Klappentext

Der Klappentext klingt wie bei den meisten, interessant. Ich wurde dadurch neugierig, wie Schiller Gedichte geschrieben hat bzw worum es in seinen Gedicht geht. Es hat halt eben eine andere Sprache, eine Sprache, die es heutzutage selten gibt. Und es gibt seltene Bücher, die Lyrische Texte wie Schiller schreiben und mit ihren Worten malen.

Schreibstil

Die Biographie von Schiller ist mega flüssig und witzig geschrieben. Ab und zu kam die Autorin selbst zu Wort und hat ihre Meinung unterstrichen. Auch als Leser durften wir ein paar Gedicht und Briefe von Goethe und Schiller lesen.

Ich sehe heutzutage weniger Leute, die so tolle Gedichte schreiben können. Im Buch wurde ab und zu Witzige Figuren (Zeichnungen – wie auch immer man es nennt) gezeigt, die auch miteinander sprachen.

Schiller Leben lief nicht so schön wie bei Goethe. Goethe wurde 80 Jahre alt, und Schiller ist mit jungen Jahren an einer Krankheit verstorben. Er hat sich zu Tode gearbeitet.

Ich habe nichts auszusetzen.

Das Buchcover

Das Buchcover ist nur rot mit einem Kerl, der ein Buch vor seinen Kopf hält. Schiller.

Rezensionen bewertung

Über die/der Autorin/ Autor

Dagmar Matten-Gohdes, geb. 1939 in Pommern, ist in Duisburg aufgewachsen. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Lehrerin an einer Schule. Sie veröffentlichte Kindertheaterstücke, Aufsätze für Zeitungen und Zeitschriften.

Stephan Rürup, geb. 1965 in Bad Oeynhausen, Studium der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule Münster. Nebst Cartoons und Comics veröffentlichte er drei Bilderbücher im Parabel Verlag

Advertisements

6 Gedanken zu “(Rezension) – Schiller ist gut

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s