Deniz Selek „Kismet – Oliven bei Vollmond“

43997241z

Verlag: Fischer

ISBN: 978-3-596-81072-7

Taschenbuch: 284 Seiten

Sprache: Deutsch

lb-logoschatzilogo_sw_oben

Klappentext

Er liebt mich? Ja! Nein! Vielleicht!

Jannah ist heimlich verliebt. Er heißt Ken, geht in die Klasse über ihr und würdigt sie keines Blickes. Dann beschließt Jannahs Mutter, mit ihrem neuen Freund zusammenzuziehen: Kens Vater! Jannah stirbt tausend Tode. Kann man überhaupt noch für jemanden schwärmen, den man Tag für Tag sieht? Für Jannah ist das Leben ein Wechselbad der Gefühle!

Turbulent, umwerfend komisch und einfach bezaubernd – der erste Band der Multikulti-Chaos-Liebesgeschichte!

Meine Meinung

Ich möchte mich vorab mich bei Lovelybooks und bei der lieben Autorin Deniz Selek bedanken. Danke, das ich das Buch lesen durfte, auch wenn es Wochen gedauert hat, bis es endlich angekommen ist.

Das Buch ist einer Auftakt zu einer Reihe und dies ist erste Band dazu. Ich kannte das Buch nicht, da es schon vor einigen Jahren unter einem anderen Namen „The Heartbreak Family“ veröffentlicht wurde.

Das Buchcover ist bunt und Kismet bedeutet „Schicksal“. Das Buchcover ist sehr schön gestaltet.

Der Klappentext klang vielversprechend und machte für mich neugierig auf mehr. Ich stellte mir vor, das die Geschichte unterhaltsam und witzig geschrieben ist.

Jannah ist 16 Jahre alt und ist Türkin. Ihr Eltern sind getrennt lebend und ihre Mutter hat einen neuen Freund, der Afrikaner ist und sie ist in ihn verliebt. Schnell wird klar, das sie zusammen ziehen werden. Jannah ist allerdings in Ken verliebt, und das ist der Sohn von Sebastians, der neue Freund von Jannahs Mutter. Nicht nur das ist ein Problem, auch hat Jannah Probleme mit Kens Schwester Merrie. Eine Mutlikulti Familie Geschichte.

Die Geschichte wird von Jannah, die 16 Jahre alt ist, in der Ich-Form humorvoll, witzig erzählt. So lernt der Leser wie Jannah als Mensch denkt und sich fühlt. Sprachlich passte das zu einer 16 Jährigen. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Ich denke eher, das es eine Geschichte für 16 Jährige sind, also war es passend. Jannah ist sehr offen zu ihrer Mutter, und manchmal verhält sie sich erwachsen. Sie gehen alle sehr lieb miteinander um.

Die Handlung hatte Hand und Fuß, aber es war alles vorhersehbar, das die Mutter mit ihrem neuen Freund zusammen zieht und viele andere Dinge passieren. Sie sprachen ab und zu ein paar türkische Wörter, allerdings hätte ich es gut empfunden, wenn ein bisschen mehr käme. Ich habe Jannah, nicht als Türkin empfunden, sondern als Deutsche, so ging es mir bei Ken und Merrie genauso.

Merrie konnte Jannah nicht wirklich leiden und zeigte es auf ihre Art. Wenn ich jemanden nicht leiden kann, dann mach ich ihm das Leben zur Hölle. Anfangs fing es damit an, doch es wurde immer weniger, bis Jannah sich mit Merrie ein wenig anfreundete.

Als Ken erfahren hat, das Jannah in ihn verliebt ist, wusste er es schon. Ken ist ein schlauer Kerl, aber er war nicht sauer und böse. Er war total freundlich zu Jannah und schlug eine Freundschaft vor. Jannahs Mutter wusste nicht mal, das ihre Tochter verliebt war. Dies hat mir in der Geschichte gefehlt.

Die einzelne Personen in der Geschichte haben mich teilweise überzeugt. Jannah war überzeugend, aber ihre Eltern waren nicht sehr streng, wie ich dachte.

Man merkt als Leser, das die Geschichte sehr liebevoll geschrieben worden ist, aber ein bisschen mehr Krach hätte in der Geschichte nicht geschadet.

Für 16 Jährige Mädchen, ist die Geschichte geeignet, da es für 17 Jährige sprachlich gut n die Geschichte einfach gehalten ist. Für Erwachsene kämen wir auf…

3-punkte

Autorin: Deniz SelekFoto: Evelin Schwab
Das Foto ist honorarfrei.

Autorin: Deniz Selek Foto: Evelin Schwab Das Foto ist honorarfrei.

Über die Autorin

Deniz Selek wurde in Hannover geboren und wuchs in Istanbul auf. Zurück in Deutschland studierte sie Germanistik und Innenarchitektur. Sie weiß als Deutsch-Türkin, wie es sich anfühlt, in zwei Kulturen zu Hause zu sein. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie in Berlin, aber ihr Herz gehört Istanbul, der Stadt voller Zauber und Magie.

© Foto: Evelin Schwab

Advertisements

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s