(Rezension)- Jennifer Bentz „Frühstück mit Sophie“

frühstücktVerlag: Ullstein
ISBN: 978-3-548-28752-2
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 299

lb-logoindex

Klappentext:
Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties – Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch „Stuffy Lou“ nennt und dummerweise verdammt sexy ist … (Text- Amazon/Verlag)

Meine Meinung:
Ich möchte mich bei Lovelybooks und bei der lieben Autorin bedanken, das ich das tolle Buch lesen durfte und beim Gewinnspiel gewonnen habe. Ich habe mich sehr darüber gefreut. ❤

Louisa hat ein geregeltes Leben. Sie plant alles und alle ihre Pläne funktionieren. Sie hofft auf eine Antrag von ihrem Freund Steffen. Doch im Restaurant erfährt sie, dass er Vater wird und sie betrogen hat. Schnell zieht Louisa aus und ihr Leben gerät ins Wanken. Sie zieht zu Paul und Sophie, beide 70 Jahre alt und haben eine Unordnung in der Wohnung, in der Louisa nicht klar kommt. Sophie will Schauspielern werde, kennt alle Rollen in und auswendig und bewirbt sich bei den Schauspielschulen.

Das Buchcover hat mich von Anfang an angesprochen. Der Klappentext klang vielversprechend. Ich hatte keine Erwartung wusste aber das es eine Liebesgeschichte sein würde. Ich stellte mir vor, das Louisa nach der Trennung von ihrem Freund leidet und irgend wie die beiden wieder zusammen kommen, aber eine Affäre nach einer anderen hat. Loisa lernt, wer sie wirklich ist und was wirklich besser für ihr Leben ist.

Am Anfang der Geschichte war es ein wenig irritierend, das Steffen und Louisa sich stritten und plötzlich andere fremde Menschen im Restaurant auch eine heiße Diskussion angefangen haben und der Leser mit von der Partie war. Da hätte man irgend wie die Szene verbessern sollen, irgend wie so, das Louisa und Steffen mitkriegten, das auch andere im Restaurant miteinander stritten. Wie z.B „Nebenan im Restaurant saßen zwei Ehepaare die sich lauthals über „Dinge“ redete, das das ganze Restaurant mucksmäuschen still geworden ist.“Die Geschichte ist flüssig und witzig geschrieben.
Die einzelne Charaktere der einzelnen Protagonisten haben mir besonders gut gefallen.
Alles in Allem hat mich die Geschichte überzeugt. Ich bin sehr begeistert und kann jeden empfehlen diese Geschichte zu lesen.

Rezensionen bewertung

(c) Moira Amann Weiser

urheber3865Über die Autorin:
Jennifer Bentz ist Jahrgang 1980, studierte Publizistik und Filmwissenschaft und lebt mit ihrem Sohn in Mainz. Bekannt wurde sie für ihren autobiographischen Roman »Einfach mal klarkommen«, in dem sie ihr Burn-out verarbeitete.

Quelle/Foto: ullsteinverlag.

Advertisements

Ein Gedanke zu “(Rezension)- Jennifer Bentz „Frühstück mit Sophie“

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s