(Rezension) Isabel Allende – Die Stadt der wilden Götter

stadt der wilden götterVerlag: Hanser
ISBN: 3 446 20188 2
Sprache: Deutsch
Seiten: 352
Folge diesem Buch

lb-logo

Klappentext:
Der Amazonas Dschungel ist voller Geheimnisse. Aber gibt es dort wirklich ein riesenhaftes menschenähnliches Wesen, das jeden tötet der seiner ansichtig wird? Das soll die Expedition herausfinden, der auch der 15 Jährige Alex und die 13 Jährige Nadia angehören – eine gefährliches Unterfangen. Denn wo man das Wesen vermutet, leben auch die Nebelmenschen, das älteste und rätselhafteste aller Amazonasvölker. Niemand hat sie je gesehenm es könnt, sie könnten sich unsichtbar machen. Tatsächlich fühlen sich die Expeditionsteilnehmer von tausend Augen beobachtet und belauert. Sind die Nebelmenschen schon in der Nähe? Und sind sie so fendselig, wie man ihnen nachsagt? Oder haben sie nur gute Gründe, Eindringlingen gegenüber misstrauisch zu sein?
Alex und Nadia werden es bald wissen. Sie werden auch das Gehei,nis des reisenhaften Urwaldwesen lüften und große Abenteuer bestehen müssen, damt sie nicht mit ihrem Wissen n den Tiefen des Dschungels verschwinden.
Meine Meinung:

Ich kannte das Buch nicht und hatte gehört, das soll ganz gut sein. Das Buchcover hatte mich in meine Bahnen gezogen, alles so bunt und schöne strahlende Farben, die das Lust das Buch zu lesen zu steigern. Auch der Titel lockte mich an. Da ich selber Autorin bin, und ein Buch über Götter und „Nahtoderlebnisse bis hinzu „Engel“ schreibe, hat mich das Thema „Götter“ sehr interessiert. Dies ist das erste Buch von Isabel Allende und auch der erste Band, der zweite Band hat was mit „Drachen“ zutun. Und es gibt eine neuere Ausgabe mit einen anderen Cover, das überhaupt nicht bunt aussieht. Leider kann man das Buch nur gebraucht kaufen.

Die Geschichte ist gut geschrieben, aber nicht so gut, das man innerhalb von einer Stunde 50 Seiten liest. Das Buch, das ich in den Händen hielt, war eine gebundene Ausgabe und ich habe lange gebraucht, das Buch endgültig zu Ende zu lesen. Es wurde viel erzählt.
Ich habe den Seitentext nicht gelesen und habe auch keine Erwartung zu dem Buch gehabt. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie sehen die Götter aus und was machen sie?

Mir hat ein bisschen mehr Spannung gefehlt. Es passieren schon einige merkwürdige Dinge, aber innerhalb von 5 Seiten ist das „Problem“ gelöst. Die Charakter des bösen Menschen, der die Indianer mit einen Gift gespritzt hat, wird erst am Ende sehr böse. Ich hätte es gut gefunden, wenn man das ein bisschen mehr ausweitet, (auch wenn das Buch 365 Seiten hat, möchte man den Leser nicht nerven) Alex und Nadia mussten am Ende ihre Aufgabe erfüllen (sie die 3 Diamantkugeln“ und er das „Wasser mt heilenden Kräften für seine Mutter“ . Auch hier wieder ging das alles Ratzfatz. Ich hätte ein bisschen mehr erwartet.

In Allem ein sehr schönes Buch mit viel Fantasie, dass auch ein bisschen zum nachdenken anregt, da die Indianer keine Smartphones, MP3 Player kennen.

Über die Autorin:
Geboren 1942 in Peru, ist eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen, Lateinamerikas.

voting

Advertisements

4 Gedanken zu “(Rezension) Isabel Allende – Die Stadt der wilden Götter

  1. Cirilla von Cintra schreibt:

    Huhu,
    jetzt kam der Kommentar doch an. 😀 Vorhin hat es mir den gar nicht angezeigt, daher auch die Email. Schön, dass dir die Seite gefällt 🙂 ❤
    Das Buch habe ich übrigens vor ca. 10 Jahren gelesen und fand es auch soo gut. Die ganze Reihe hat mir unheimlich gefallen.
    Alles Liebe! ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Moira schreibt:

    Liebe Ciri,
    vielen ❤ Dank für die Information. Ich freu mich sehr auf deiner Seite zu stehen. Es ist für mich eie große Ehre. Vielen Dank dafür ❤ von Herzen ❤ ❤ ❤ Deine Seite gefällt mir sehr gut. ❤ ❤
    Liebe Grüße
    Momo

    Gefällt mir

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s