(Rezension) Mary Carter – versehentlich verlobt

51GuQmKCIxL._SY344_BO1,204,203,200_ISBN: 978 – 3 -426-50027-9
Verlag: Knaur
Taschenbuch: 370 seiten

Hier kannst Du das Buch kaufen:

index

Folge dem Buch:

lb-logo

Klappentext:
Clair ist eine gute Tarotkartenlegerin – nur bei ihrer eigenen Zukunft liegt sie stets daneben. Sonst hätte sie gewuss, dass es keine gute Idee ist, einer jungen Frau bei der Trennung von ihrem Zukünftigen zu helfen. Eigentlich soll Clair ihm nur den Ring zurückgebeb, doch wenig später findet sie sich auf einem mondänen Landsitz wieder, in dem die Vorbereitung für die Verlobungsparty, auf Hochtouren laufen. Und bevor Clair weiß, wie ihr geschieht, muss sie in die Rolle der Braut schlüpfen.

Meine Meinung;

Seitentext:
Der Seitentext klingt viel versprechen. Somit mahle ich mir in allen Farben aus, was passieren wird. Clair muss in die Braut schlüpfen, weil Rachel abgehauen ist und einen anderen hat. Die Familie ist dagegen. Sie verliebt sich in den Bräutigam.
So oder so mahlte ich mir die Geschichte aus.

Clair ist Tarotkartenlegerin. Und eigentlich wollte sie Urlaub machen und wegfahren, doch am selben Tag kommt Rachel zu ihr. Rachel will ihren Bräutigam nicht heiraten. Obwohl die Karten für Gutes stehen, lügt Clair.
Und dann gibt es wiederum den Ring, den Clair der Famlie zurückbringen will. Auf dem Weg dorthin hat sie einen Autounfall. Doch keiner hat was gesehen. Der Diamantring, soll angeblich gefaked sein und kein echter Ring sein. Und wer ist Maik?

Die ersten 68 Seiten waren langatmig und in der Länge gezogen. Erst als sie auf dem Weg zum Landsitz war, wurde es allmählich spannend. Und auch wenn die Geschichte in 2 Tagen gespielt worden ist, kam es mir vor, als wäre eine glatte Woche vergangen. Jede Minute passiert etwas peinliches und zum lachen komisch. Ab und zu hatte ich Lachtränen in den Augen. Die Geschichte ist witzig und flüssig geschrieben. Zum Teil auch spannend. Ich liebe Bücher, wenn die Wendung anders kommt. Clair tritt immer wieder ins fettnäpfchen und ihre Lügen spitzen sich langsam zu. Erst am Ende kommt die Wahrheit raus und Rachel erscheint erst am Ende. Wer mit wem zusammen ist und ob ein Geist wirklich erscheint und Krach machte und ob Clair ihre Gabe verloren hat oder nicht, dass erfährt man am Ende des Buches. In dieser Geschichte befinden sich keine Pausen und auch keine ausführlichen „Ich habe das und das und das und das gemacht“
Ich weiß nicht, wie ich an die Geschichte rangekommen bin, warum sie etliche Jahre auf meiner „Wunschliste“ stand und ich erst letztes Jahr gekauft habe.

Alles in allem, bin ich überrascht und finde, das dies ein gutes gelungenes Buch und vor allem witziger Roman ist.

Cover:
Grünes Cover mit Brautkleid, Schokotorte, einenm „gefakten Ring“ und Tarotkarten. Nicht wildes, aber solange die Geschichte gut ist, kann ich mit einen 10% guten Cover Leben.

voting
Über die Autorin:
Mary Carter hat lange Zeit versucht als Schauspielerin Karriere zu machen. Die meiste Zeit hat sie als Kellnerin gearbeitet oder als Aushilfe in Büros. Dies ist ihr erster Roman, der ein voller Erfolg ist.

Advertisements

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s