(Rezension) Melissa Marr „Gegen das Sommerlicht“

41WJN2dKAWL._SY344_BO1,204,203,200_Verlag: Carlsen

Taschenbuch: Deutsch
ISBN: 978 – 3-551-35808-0

Hier kannst Du das Buch kaufen:

index

Hier kannst Du das Buch folgen:

lb-logo

Klappentext:
Sommerlicht, auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer Keenan in Ashs Nähe ist, spürt sie seine gegenwart mit jeder Faser ihres Körpers. Sie ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit, doch sie kennt auch die Gefahr, die von ihm ausgeht.
Denn Keenan ist ein Elfenkönig – und er hat Ash auserwählt. Nur ihr guter Freund Seth weiß von der Prüfung, die ihr bevorsteht. Gemeinsam entdecken sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren, eine Welt, in der Ash um ihre Zukunft muss. Und für ihre Liebe.

Meine Meinung:

Ich muss vorab ersteinmal sagen, dass jede Geschichte ihren Reiz hat. Und wenn man als Autorin eine geschichte schreibt, so denke ich immer, das diese geschichte außerhalb der realen Welt abspielt wie z,b; Bei Chroniken von Narnia. Was ich auch immer geglaubt habe ist, das die Autoren alles selber erfunden haben, ohne sich von „Ratschlägen, Büchern“ schlau zu machen.

Ash ist ein normales Mädchen, außer das sie bei ihrer Großmutter wohnt. Ihre Großmutter warnt sie, Elfen seien gefährlich. Doch plötzlich taucht Keenan in ihrer Nähe auf. Sie ahnt nicht, sie ist die Elfenkönigin und Er verabreicht ihr den Zaubertrank. Ash will nichts von ihm, doch sie irgend wie läuft alles anders als geplant.

Die Welt der Elfen ist für mich, „außerhalb“ von der realen Welt. Allerdings tauchen die Elfen in dieser Geschichte, in der realen Welt auf. Die meisten Menschen können sie nicht sehen, weil sie unsichtbar sind und nicht das Auge für die Elfen haben. Und falls sie, sie sehen, sind die Menschen hingerissen von ihrer Schönheit. Ich konnte mir schwer vorstellen, das die Elfen mitten in Central Park oder sonst wo, Ash hinterherjagen und anstarren und nach ihr laufen. Die Geschichte ähnelte ein bisschen wie „Twillight“. Allerdings ist Ash nicht in Keenan verliebt, sondern will was von ihrem Freund Seth. Keenan muss sich damit abfinden.

Die Geschichte ist spannend und flüssig geschrieben, so dass ich Mühe hatte, aufzuhören zu lesen. Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Die Farben sprechen mich an und auch hier zog das Buch meine vollkommene Aufmerksamkeit. Mich persönlich hat das Buch überzeugt, auch mit ein paar Schwachpunkten, die nicht so schwerwiegend sind.

31765Über die Autorin:
Melissa Marr hat Literatur studiert und unterichtet an verschiedenen Colleges sowie online. Das hält sie nicht davon ab, in seltsamen Bars zu arbeiten, ständig auf Reisen zu sein, und gleichzeitig über das nächste Tattoe nachzudenken.

voting

Advertisements

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s