(Rezension) Katrin Stehle: „Die Stille danach“

516NKxQu0hLTaschenbuch: 173 Seiten
ISBN: 978-3-522-30182-4
Verlag: Gabriel
Sprache: Deutsch

Hier könnt ihr das Buch kaufen

index rebuy

Folge diesem Buch:

lb-logo

Seitentext:
Sophia und Ulli – das waren früher SophiaundUli in einem Wort. Einfach unzertrennlich, wie so oft bei Zwillingen. Bis sich das eines Tages aus irgend einem unerfindlichen Grund ändert. Sophia jedenfalls kann es sich nicht erklären, warum ihr Bruder plötzlich nur noch abblockt, seine Zeit mit Leuten verbringt, die sie noch nicht eimmal kennt. Doch dann hat Uli einen Unfall. Die Stille danach bringt Sophia, dazu, sich intensiv mit seinem Leben zu beschäftigen. Seine Clique, zieht sie völlig in ihren Bann. Ist sie nun dabei, nach ihrem Bruder auch noch sich selbst zu verlieren?

Meine Meinung:

Sophia und Ulli sind Zwillinge, als Ulli sich rasant verändert und auf einmal nicht mehr da ist. Für Sophia ist alles anders, sie will wissen, warum er sich verändert hat und wer der Grund dafür ist.
Die Geschichte ist in der Ichperspektive geschrieben. Flüssig geschrieben, so dass ich das Buch regelrecht verschlang.
Man sollte keine Erwartungen haben an diesem Buch. Diese werden nicht efüllt. Es ist einfach ein unterhaltsames Buch, das einem die dunklen Stunde vertreibt.

Das Buch ist leider „Vergriffen“

voting

kathrin_stehle_2Über die Autorin:
Katrin Stehle wurde 1972 in der Nähe vom Bodensee als älteste von vier Schwestern geboren. Nach dem Sozialpädagogikstudium war sie Schauspielerin bei einem mobilen Kinder- und Jugendtheater, arbeitete als Krankenhausclown und bei einem Mitmach-Theaterzirkus für Kinder. Bereits als Kind hat sie angefangen, sich Geschichten auszudenken und diese aufzuschreiben. Für ihr Erstlingswerk ›Jule Windsbraut‹ erhielt sie das Literaturstipendium der Stadt München sowie den Staatlichen Förderpreis für Literatur des Freistaates Bayern. Heute lebt sie als freie Autorin in Berlin.

Advertisements

Hattest Du Spaß beim Lesen? <3

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s